Buch der Woche

Triebleben

 

 

veröffentlicht in: Profil vom 24. Oktober 2005

 

"Alle Verliebtheit wurzelt allein im Geschlechtstrieb", befand Arthur Schopenhauer, und Sigmund Freud wusste: "Wo sie lieben, begehren sie nicht, und wo sie begehren, können sie nicht lieben." "Wenn Eros uns den Kopf verdreht. Philosophisches zum Seitensprung", heißt der Band, in dem der Publizist Harald Koisser und der Philosoph Eugen Maria Schulak das Prinzip Untreue aus dem Betrachtungswinkel diverser Geistesgrößen von Giordano Bruno bis Friedrich Nietzsche untersuchen. Tausend Jahre Philosophiegeschichte werden auf höchst raffinierte und vergnügliche Weise rekapituliert. So wird der Seitensprung zum salonfähigen Diskussionsthema.